In diesem Kapitel schauen wir uns kurz an, wie man einen Dungeon automatisch generieren lassen kann. Diese generierten Dungeons sehen zunächst ziemlich dürftig aus, bieten aber eine einfache Grundlage, die man nach Belieben anpassen kann.

Erstelle dafür einfach eine neue Map. Sie sollte etwas größer sein. Ich habe sie 60x60 Kacheln groß gemacht und als Kachelset “0004 Dungeon” gewählt.

Nun kannst du links unten in der Übersicht deine neue Karte anwählen. Klickst du mit der rechten Maustaste darauf findest du im Menü unten die Option “Dungeon erzeugen”.

Hier gibt es ein paar Optionen, die wir mal kurz durchgehen.

Wir haben die beiden Typen “Räume” und “Labyrinth” zur Auswahl. Bei Labyrinthen wird die verfügbare Fläche einfach mit Gängen gefüllt. Bei “Räume” erhalten wir ein paar Räume, die durch Gänge verbunden werden.

Hier mal ein kleiner Vergleich, damit du eine Idee davon bekommst, inwiefern sich die beiden Varianten unterscheiden.

“Räume” gefallen mir erheblich besser. Nun gibt es noch die Optionen “Ränder” und “Breite Durchgänge”. Wählt man “Ränder”, wird beim Erstellen der Map etwas Abstand zu den äußeren Rändern der Map gehalten. Mit “Breite Durchgänge” werden die Gänge zwischen den Räumen breiter, die sonst immer nur eine Kachel breit sind.

Darunter kannst du dann wählen welche Wand und welcher Boden verwendet werden soll. Aber keine Sorge, du kannst die Karte ganz normal bearbeiten, nachdem sie generiert wurde. Diese Auswahl ist also nicht final. Und wenn dir das Ergebnis nicht gefällt, kannst du so oft eine neue Karte generieren lassen, bis du zufrieden bist.

Für dieses Tutorial verwenden wir dann einfach eine generierte Map mit Räumen. In einem der Räume sollte Platz für einen NPC, eine Tür und ein Boss sein. Aber das kannst du dir gleich im nächsten Kapitel ansehen.

Tags: RPG Maker MZ Tutorial Grundlagen JRPG Events Variablen Schalter Maps Dungeons

Letzte Bearbeitung:01.06.24 11:13 Uhr

 18

^ Nach oben

 Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben.